Kanalreinigung: wie funktioniert sie?

Für uns ist es mittlerweile selbstverständlich, dass wir einen Abfluss in unserem Haus haben, der all die Abfallprodukte, die wir durch ihn hindurch spülen, ohne Rückstände beseitigt. Hierbei müssen wir uns keinerlei Gedanken darüber machen, ob der Abfall irgendwelche Rückstände hinterlässt oder ob irgendwelche anderen Vorkehrungen getroffen werden müssen, die eine fachgerechte Entsorgung gewährleisten. Man muss lediglich den Abfluss an sich sauber halten, der Rest wird von der Kanalisation erledigt.

Konkret handelt es sich hierbei um Entwässerungssysteme, die all die Abfallprodukte, worunter auch unvermeidbarer Abfall wie beispielsweise Fäkalien fallen, in Verbindung mit Wasser zu einer speziellen Wasseraufbereitungsanlage abführt, wo das Wasser im Anschluss dann wieder gereinigt wird, damit es erneut verwendet werden kann. Konkret bedeutet das also, dass der Abfall durch das Wasser transportiert und weggespült wird. So dynamisch das auch klingen mag, so können sich dennoch an den Rändern der Rohre Schmutzpartikel absetzen. Diese können bei dauerhaftem Aussetzen der Strömung des Schmutzwassers zu sich immer weiter vergrößernden Schmutzresten werden, die, wenn der Kanal nicht davon befreit wird, bis zu einer Verstopfung führen können.

Dass es sich hierbei um eine schwerwiegende Störung handelt, die unsere Lebensqualität erheblich beeinträchtigen kann, sei hier nur am Rande erwähnt. Betrachtet man diese Tatsache und stellt sie in einen konkreten Zusammenhang mit unserem Alltag, so ist es mehr als offensichtlich, dass eine regelmäßige Kanalreinigung von so grundsätzlicher Wichtigkeit für unser Zusammenleben ist wie die täglichen Mahlzeiten, die wir zu uns nehmen. Ohne geht es schlichtweg einfach nicht.

Doch wie reinigt man überhaupt einen Kanal? Auf diese Frage spontan eine Antwort zu haben, ist oft nicht leicht, obwohl die Tatsache, dass die Kanalreinigung regelmäßig erfolgen muss, mehr als offensichtlich ist. Von daher lohnt es sich, sich einmal etwas genauer mit diesem Thema zu beschäftigen. Grundsätzlich muss man unterscheiden, dass es verschiedene Maßnahmen zur Reinigung gibt, die im Wesentlichen auf der Größe des jeweils zu reinigenden Rohres basieren. Bei kleineren Rohren erfolgt eine maschinelle Reinigung und bei größeren erfolgt diese per Hand. Mehr dazu erfahren Sie unter Kanalreinigung Nürnberg.

Verständlicher Weise muss das Rohr hierfür groß genug sein, damit man es als Reinigungsarbeiter überhaupt betreten kann. In vielen Fällen gibt es auch Kanalrohre, die so groß sind, dass man sie allein auf Grund der zu geringen menschlichen Körpergröße nicht von bloßer Hand reinigen kann. Hierfür gibt es spezielle Apparate, die ein Erreichen dieser außer Reichweite befindlichen Stellen ermöglichen. Hierbei handelt es sich beispielsweise um ballonartige Konstruktionen, welche die Ränder gleichmäßig abarbeiten können.